Wanderreit-Station

2750 M.ü.M.

Hochalpine und trotzdem sehr komfortabel ist die 
"Lej da la Pésch Wanderreitstation"!

Infrastruktur

  • Anbindevorrichtung
  • Sattellager
  • Grosser Padock mit fliessendem Wasser
  • Heu, Hafer und Pferdedecken

Empfohlene Touren

Bever, Spinas, Alp Suvretta, Suvretta-Pass, Lej da la Pêsch
Zeit: Gemütlich 4 - 5 Std.
Landschaftlich vielfältig. Unser persönlicher Favorit als gemütliche Halbtagestour.

Dito oben, jedoch inklusive Abstecher über Alp Suvretta zur Jenatsch-Hütte

Mittagessen auf der Jenatsch-Hütte, danach zurück zur Alp Suvretta und weiter 
zur Lej da la Pêsch.

Zeit: 6 - 8 Std.

Intensive Tour, landschaftlich extrem schön.



Ab Samedan/Celerina, Marguns, Fuorcla Schlattain
Zeit: 4 - 5 Std.
So sehen Pisten und Talfahrten im Sommer aus.

Ab Champfèr, Suvretta-Pass, Lej da la Pêsch
Zeit: 4.5 Std.
Direkt durch das Val Suvretta.

Ab St. Moritz, Corviglia, Plateau Nair, Richtung Suvretta-Pass, Lej da la Pêsch
Zeit: 3.5 - 4.5 Std.
Zuerst durch das Skigebiet, dann "ausgesetzt" um den Piz Nair herum.

Möglichkeiten für Extratag auf Pêsch

  • Ausritt über Fuorcla Schlattain zum Piz Nair für einen Ice Café.
  • Ausritt zum Abseilen und Klettern.
  • Bogenschiessen, auch vom Pferd.
  • Schwimmen mit oder ohne Pferd im Lej Pêsch.
  • Relaxen auf hohem Niveau / "herumhängen" mit oder ohne Pferd.